Liebe Besucherin,

schön, dass Du da bist.  Bevor wir uns gemeinsam auf eine kleine Odyssee durch Kalabrien begeben und ich mein Programm für 2016 vorstelle, möchte ich noch die Neuerungen bei Al Sud! vorstellen. Die "good news" zu Anfang: Ich freue mich ganz besonders dieses Jahr einen Travel-Partner für Kalabrien gefunden zu haben. Mit "Frauen Unterwegs" biete ich zum zweiten Mal in diesem Jahr vom 11. bis zum 21.09. ein 10tägiges Urlaubs- und Ausflugsprogramm an (inkl. Hotel, und auch der Flug ist über "Frauen Unterwegs" buchbar). Ein schönes und sehr abwechslungsreiches Programm, das Ihr auf der Webseite von "Frauen Unterwegs" findet und dort buchen könnt. Und noch ein praktischer Tipp: Es empfiehlt sich wirklich einen Kalabrien-Urlaub frühzeitig zu buchen, denn die Direktflüge aus Deutschland sind begrenzt, leider...

Was hat sich nun bei mir geändert? Ab diesem Jahr biete ich nach wie vor individuelle Ausflüge und eine Betreuung vor Ort, mit Insidertipps, Transferorganisation etc. Weg fällt die Hotelbuchung, da ich festgestellt habe, dass das Gesamtpaket "Hotel und Flug", das viele große Veranstalter anbieten, oft leichter zu handhaben ist. Für 2016  habe ich dafür einige ausgewählte Ausflüge zu einem Wochenprogramm zusammengestellt, das Zeit und Raum lässt für Entspannung und zu einigen der schönsten Orte der tyrrhenischen und ionischen Küste führt, zu finden unter "Programm und Ablauf der Ausflüge". Mit Euch entdecken und erleben - entspannt und entschleunigt - darauf freue ich mich. Auch einzelne Ausflüge sind übrigens buchbar (einfach telefonisch oder per E-Mail anfragen). Gerne gebe ich vorab auch genaue Auskunft über das "ausgespähte" Hotelangebot, da ich die  Anlagen in der Region von Tropea/Capo Vaticano gut kenne.

So, und nun natürlich ein paar Worte zu Kalabrien:

"Man sollte Kalabrien endlich lieben. Man muss es lieben" - schrieb Bettina Seipp schon in den 70er Jahren am Ende ihres Buches "Ungehobener Schatz Kalabrien". Sie ist nicht die Einzige, die höchst poetische Worte gefunden hat, um den tiefen Süden Italiens zu beschreiben, nachdem sie ihn nicht nur bereist hat, sondern sich auch viel mit der Geschichte und Tradition beschäftigt und dabei auch das Dunkle und Schwierige nicht ausgespart hat. Vielleicht klingen diese liebevollen Worte eigenartig - hört man doch gerade in Deutschland viel von kriminellen Machenschaften und Armut. Aber das ist nur eine Seite dieses wunderbaren Landes tief im Süden Italiens, das viele Namen - "Land zwischen 2 Meeren", "mezzogiorno" -  und viele Gesichter hat: grandiose und vielfältige Landschaften, Vulkane im Meer, weiße Strände, naturbelassene weite Wälder. Berge in sattem tiefen Grün im Norden und in der Mitte, karge weite Gebirgslandschaften im Süden. Und was wenige wissen: Kalabrien hat eine uralte reiche Kultur und ist geprägt von unterschiedlichsten Völkern. Heute lebt dort nach wie vor die alte archaische Tradition, Glaube und Aberglaube in den Dörfern, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

In Kalabrien trifft Altertum auf Moderne, "la dolce vita" auf Kargheit und Ursprünglichkeit. Weit entfernt vom Massentourismus und von der Moderne und Betriebsamkeit des Nordens findet man hier ein altes Italien voller Schönheit, Geheimnisse, Legenden und Mythen. Und gastfreundlichste Menschen. Das Italien, über das E. Rotter in seinem Reiseführer "Kalabrien-Basilikata" sagt: "Es ist ein entrücktes Europa, nicht mehr für möglich gehaltenes Italien".

Es lohnt sich, sich auf den Weg zu machen und diesen besonderen Teil Italiens, der so nah und doch so fremd ist, kennen zu lernen.

IMG_20150419_132728_1

Und wer Lust hat mehr über meine Erfahrungen in Kalabrien zu erfahren, Bilder anzusehen oder einen Reisebericht bzw. Kommentare von Frauen zu lesen: einfach "al sud! der Blog" anklicken...

IMG_20160202_082849IMG_20160205_143817IMG_20150506_121411  

IMG_20160206_173033IMG_20150509_143705_5IMG_20151025_111514

IMG_20151025_123802

safe_image